Drucken

Ausbildungsreport 2018

Ausbildungsreport 2018

Broschüre: Ausbildungsreport 2018

Ziel des Ausbildungsreportes ist es, einen möglichst genauen Überblick über die Zustände in der deutschen Ausbildungslandschaft zu erhalten. Der Report 2018 beleuchtet zum dreizehnten Mal in Folge die Qualität der dualen Ausbildung und die Zufriedenheit der Auszubildenden mit ihrer Ausbildung.

2018 haben an der repräsentativen Befragung 14.959 Auszubildende aus den 25 häufigsten Ausbildungsberufen teilgenommen.

Die Mehrheit der Auszubildenden ist laut Ausbildungsreport mit ihrer Ausbildung zufrieden. Jedoch kann dies nicht darüber hinweg täuschen, dass es in vielen Branchen erhebliche qualitative Mängel gibt. Der Ausbildungsreport beleuchtet diese Mängel und zeigt Verbesserungsbedarfe auf.

Der thematische Schwerpunkt der diesjährigen Studie beschäftigt sich mit der Arbeitszeit in der Ausbildung. Die Ergebnisse sind alarmierend: Ein großer Teil der jungen Menschen ist bereits in ihrer Ausbildung von Flexibilisierungsdruck, Überstunden, ständiger Erreichbarkeit und regelmäßiger Schichtarbeit betroffen.

Stress und Überbelastung sind keine guten Voraussetzungen für Lernerfolge und auf Dauer gesundheitsschädlich. Die jungen Menschen, die gerade erst am Beginn ihres Berufslebens stehen, müssen besser geschützt werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor für Zufriedenheit und Motivation ist die Vergütung. Auszubildende brauchen eine Ausbildungsvergütung von der sie leben können. Der Ausbildungsreport zeigt, dass die tatsächliche Vergütung der Auszubildenden noch weit davon entfernt ist.

Zeit zu handeln: Aus Sicht der Gewerkschaftsjugend muss die duale Berufsausbildung insgesamt moderner und zukunftsfest werden. Ihre Qualität und Attraktivität muss unbedingt erhöht werden. Deshalb fordern wir die zügige Novellierung des zentralen Gesetzes für die Berufsausbildung – des Berufsbildungsgesetzes (BBiG).

DGB Bundesvorstand, Abteilung Jugend und Jugendpolitik

Preis: Der/dem Empfänger/in werden nur die Handlingspauschale von 3,50 € und die anfallenden Versandkosten in Rechnung gestellt.

Es können je Besteller/in max. 50 Exemplare bestellt werden.

Verpackungseinheit:
1 Stück


Als PDF laden

0,00 €
inkl. 19 % MwSt exkl.

Verpackungseinheit